Zur Einstimmung auf das Fantasy-Filmfest

“Hard Candy” (läuft schon)

Das mörderische Psychoduell zwischen einem pädophilen Modefotografen und einer frühreifen Minderjährigen ist zwar nichts für zartbesaitete Zuschauer, behandelt das Thema aber auf äußerst raffinierte, spannende und intelligente Weise. Fand ich überraschend gut und “tiefschürfend” – jedenfalls, wenn man ohne große Erwartungen reingeht.

“Wolf Creek” (Start am 13. Juli)

Kein Outback-Slasher, der das Genre neu erfindet (und auch mit Überraschend wenig Splattergehalt), aber sehr sehr böse und seit “Psycho” wohl die größte Dreistigkeit hinsichtlich der Publikumserwartungen (hier mehr zu verraten, wäre nicht nett)! Das Ding ist ähnlich fies wie “High Tension” – aber nicht ganz so abgedreht, sondern “realistischer”! Tarantino war jedenfalls begeistert und hat sich gleich mal den Regisseur für ein neues Projekt geschnappt.

(vgl. auch Renés Rezension)