Grindhouse Werbung mit abgetrennten Armen

Man stelle sich vor, man kommt in Amsterdam aus dem Kino gestiefelt und auf der Straße liegt ein abgetrennter Arm, der einem die DVD der Grindhouse-Hälfte „Death Proof“ unter die Nase reibt. Wer den Film gesehen hat, weiß ja, dass das quasi eine Anspielung auf den Film selbst ist, nur hätte das ganze mit Beinen nicht so gut funktioniert, weil die ja naturgemäß nicht so gut in der Hand halten können. Grindhouse-Marketing is the new Viral Marketing, Tarantino wäre stolz auf euch. Und sowas geht wahrscheinlich wirklich nur in Amsterdam.

(via)