Dexter auf RTL2 und Californication mit Alk

Malte wird so langsam zu meinem Serientipplieferanten. Erst Californication mit David Duchovny als versoffenen, sexsüchtigen Autor, jetzt Dexter mit dem Forensiker-Psychopat. Und ja: bei Serien bin ich immer ein bisschen hintendran, weil: das Serienformat liegt mir nicht so wirklich und ich mag die grundsätzlich im Format verankerte Ausdehnung dieser einen Grundidee nicht, weshalb es nach ein paar Folgen immer zu Ermüdungserscheinungen kommt. Nach 5 Folgen Gähn quasi.

Jedenfalls: RTL2 hat Dexter gekauft und bei Telepolis gibt es einige der Eastereggs in der Serie:

An Referenzen ist die Serie nicht ganz so reich wie die Simpsons, enthält aber immer noch ausreichend Anspielungen, um auch dem Rätselfreund genug Unterhaltung zu bieten: So stammt etwa der Name von Dexters Stiefvater aus Ernest Hemingways “The Old Man and the Sea” – und es lohnt sich, die Gedanken, die Hemingways Figur über das Soziale hegt, mit dem Reden und Handeln von Dexters Stiefvater in Beziehung zu setzen. Dexter selbst bestellt Tierbetäubungsmittel unter dem Decknamen “Dr. Patrick Bateman” aus Bret Easton Ellis’ Serienmörderroman “American Psycho”. Für Sitzungen bei einem schurkischen Psychologen bedient er sich dagegen des Pseudonyms “Sean Ellis” – offenbar zusammengesetzt aus dem Vornamen von Patricks Bruder Sean Bateman aus Ellis’ Werk “The Rules of Attraction” und dem Namen des Autor

Das ist jetzt nach „Heroes“ schon die zweite (?) Hype-Serie, die von RTL2 eingekauft wird, mir dünkt, die feilen da an ihrem Image. Naja, mit dem ganzen Rumgeschneide wird das Schmuddel-Image aber noch eine ganze Weile bestehen bleiben.

Die erste Staffel der Serie erschien in den USA bereits auf DVD – in ungekürzter Fassung. Für die RTL-2-Fassung ist das weniger wahrscheinlich: Der Sender hatte mit John Milius’ “Rom” zwar schon 2007 die beste US-Serie des Jahres eingekauft, zeigte sie aber in einer derart verstümmelten Fassung, dass insgesamt eine ganze Folge weniger lief.