Happy Birthday, Nilzenburger!


(Youtube Direktabba)

Mein liebster Blogbuddy Nilzenburger wird heute 32 Jahre alt und hat sich an seinem Geburtstag ein Lied von mir gewünscht. Und deshalb müsst Ihr jetzt durch diesen Song of Terror, dieses Mahnmal aller Grausamkeiten, ein Statement für alles Schlechte in der Welt: Abba mit „Knowing me, knowing you“, denn den hat er sich von mir gewünscht. Pah, knowing me, knowing you, als ob das so wäre. Wenn ich mich kenne, dann kenne ich auch Dich. Wie beknackt kann ein Songtext sein?

Aber ich will hier keine schlechte Laune verbreiten, deshalb: Abba sind super, echt jetz. So generell. Irgendwie. Die Zeilen „No more carefree laughter, Silence ever after, Walking through an empty house, tears in my eyes, Here is where the story ends, this is goodbye“ sind natürlich nicht wörtlich zu nehmen, aber: was will mir Nilzenburger mit diesem Song-Wunsch eigentlich sagen? Tears in my eyes? This is goodbye? Ich verstehe, glaube ich. Er verabschiedet sich von seinem einunddreißigsten Lebensjahr und sagt „Hurra“ zum zweiunddreißigsten. Der Jungspund.

Herzlichen Glückwunsch, mein Lieber!