Stormtrooper-Copyright-Wars, Art Trooper Project und der Papst™

1976 gestaltete Andrew Ainsworth (Website seines Designstudios) die Helme der Sturmtruppen und Piloten für Star Wars. Seit 2004 verkauft er Replicas der Helme, wofür er von Lucas Arts prompt verklagt wurde. In den USA gewann Lucas Arts, als der Fall nun aber in England verhandelt wurde, gewann Ainsworth, weil die Helme keine Schöpfungshöhe aufweisen, nicht als Kunst gelten und so unter Produkt-Design fallen, dessen Copyright dort 15 Jahre nach der Produktion auslaufen. Ich werde also demnächst auf die Insel ziehen und Sturmtruppenhelme verkaufen. (via io9)

In der Zwischenzeit hat der Papst™ sich selbst, also seinen Namen, den Titel und Bilder urheberrechtlich geschützt, weil er natürlich denkt, er hätte die Schöpfungshöhe. Ich denke tatsächlich, der Papst denkt wirklich, er besäße sogar sowas wie eine Schöpfungshoheit, was natürlich Unsinn ist, denn die Schöpfungsgeschichte ist nachweislich Bullshit und ich freue mich ehrlich, bei zukünftigen Lästereien über den Papst™ jetzt nicht nur Blasphemie zu verbreiten, sondern auch noch gegen Copyright-Blödsinn aus dem Vatikan zu verstoßen.

Und hier noch ein paar Stormtrooper-Toy-Remixe, das Art Trooper Project:

One of the most popular podiums in this year’s Sideshow Comic-Con booth, was the display of customized, one-of-a-kind 12″ Stormtrooper figures, designed for our Art Troopers project. The project simply began as a fun way for the internal Sideshow Artists, along with some of our friends, to flex some creative muscle, customize, and bring to life some truly unique visions of everyone’s favorite Imperial fodder!

Art Trooper Project (via Mister Honk)