Richard Dawkins will den Papst verhaften lassen (UPDATE)

Go, Dawkins, go!

Richard Dawkins will dafür sorgen, dass der Papst verhaftet wird, sobald er britischen Boden betritt. Der entsprechende Vorwurf lautet “Verbrechen gegen die Menschheit”. […]

Konkreter Anklagepunkt gegen den Oberhirten der Kirche wäre nach Informationen der britischen Times die Vertuschung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche durch den Papst. Vorwürfe aus den USA hatten am Wochenende erneut für großes Aufsehen gesorgt. In seiner Funktion als Präfekt der Glaubenskongregation habe Kardinal Josef Ratzinger Mitte der 1980er Jahre die Entlassung eines Geistlichen in Kalifornien, der wegen Kindesmissbrauchs verurteilt wurde, verzögert, so der Vorwurf.

Der Vorwurf lautet “Verbrechen gegen die Menschheit” – Berühmtes Atheisten-Duo will Papst verhaften lassen, sobald er britischen Boden betritt (Danke Finefin!)

[update] Richard Dawkins will den Papst nicht verhaften lassen (ich denke allerdings, irgendjemand sollte genau das tun. Yes, I’m serious):

I did NOT say “I will arrest Pope Benedict XVI” or anything so personally grandiloquent. You have to remember that The Sunday Times is a Murdoch newspaper, and that all newspapers follow the odd custom of entrusting headlines to a sub-editor, not the author of the article itself.

What I DID say to Marc Horne when he telephoned me out of the blue, and I repeat it here, is that I am whole-heartedly behind the initiative by Geoffrey Robertson and Mark Stephens to mount a legal challenge to the Pope’s proposed visit to Britain. Beyond that, I declined to comment to Marc Horne, other than to refer him to my ‘Ratzinger is the Perfect Pope’ article here: http://richarddawkins.net/articles/5341

Comment #478580 by Richard Dawkins on April 11, 2010 at 8:48 am