Alfred Hitchcocks „The Birds“: Meta-Soundtrack-Hörspiel

Andreas Ammer und Console (von The Notwist) haben ein Hörspiel nach Alfred Hitchcocks „The Birds“ produziert, Thomas schreibt auf seinem Filmtagebuch: „Gestern Nacht lief auf dem WDR die Hörspielkomposition Die Vögel von Andreas Ammer und Console, die dafür in Zusammenarbeit mit dem “Deutschen Museum” aus einem Fundus von 1800 analogen Tonaufnahmen von Oskar Salas Mixtur-Trautonium schöpften. Das obskure Instrument diente bekanntlich Alfred Hitchcock für die Geräuschkulisse von Die Vögel. Mit Oskar Sala starb zugleich die letzte Person, die es bedienen konnte.“

Sala würde am 18. Juli 100 Jahre alt. Mit ihm starb zwar der letzte Mensch, der diese elektronischen Urklangerzeuger bedienen konnte, im Deutschen Museum lagern jedoch gut 1.800 analoge Tonbänder seiner Klänge, aus denen Andreas Ammer und Console nun digital Hitchcocks Grusel-Klassiker “The Birds” als Hörspiel zusammenbauen, als ob es den Film nie gegeben hätte.

Andreas Ammer, Journalist und freier Autor für Hörfunk und Fernsehen, produzierte zahlreiche preisgekrönte Hörspiele. Zweimal erhielt er den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Martin Gretschmann alias Console, geboren 1973, ist Musiker aus Weilheim, u.a. Bandmitglied bei “The Notwist”.

Info zum Hörspiel: “Die Vögel” nach Oskar Sala, Direktlink zum MP3 (61,2 MB) (lokale Kopie)