Save the Prinzessinnengarten

Der Prinzessinnengarten ist ein Berliner Urban Farming-Projekt und dessen Existenz ist trotz mehrfacher Auszeichnung mit dem Utopia Award und durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung wegen des Verkaufs der Fläche gefährdet. Urban Farming und Neo-Futurismus vs Gentrifizierung. Eine Petition für eine gesicherte Zukunft des Projekts kann man hier unterzeichnen (hab’ ich bereits vor einer Weile gemacht), da fehlen noch 1800 Unterschriften, das ist mehr als machbar, spread the Word. Gute Sache, unbedingt unterstützenswert.

Die Zukunft des Prinzessinnengartens ist ungewiss. Der Liegenschaftsfonds plant einen Verkauf der stadteigenen Fläche am Moritzplatz. Das könnte das baldige Aus des Gartens bedeuten.

Freiräume öffnen Möglichkeiten für soziales Engagement und für neue Formen urbanen Lebens. Sie sind Teil des kreativen, schönen und wilden Berlins, von dem die Politik schwärmt. Der Moritzplatz steht beispielhaft für die Bedrohung dieser Freiräume, aber auch für die Chancen, die sich aus ihnen ergeben. Er könnte zum Modell für eine zukunftsorientierte Liegenschaftspolitik werden, die den Wert von Orten wie dem Prinzessinnengarten Rechnung trägt und die Menschen vor Ort frühzeitig und auf Augenhöhe einbindet.

Petitions by Change.org|Start a Petition »