Mind-Controlled Kitten-Tails for Humans

 Youtube Direktneurotail, danke Jakob!

Vor etwas mehr als einem Jahr bloggte ich über die hirngesteuerten Katzenohren von Neurowear, die mit einfachen Sensoren die grundsätzliche Stimmung der Menschen darstellen. Die haben jetzt ein neues Spielzeug am Start: hirngesteuerte Katzenschwänze. Jakob schreibt mir dazu:

Neurowear ist die Firma, die uns auch vor einigen Monaten die tragbaren Katzenohren gemacht hat, die sich je nach Gehirnaktivitäten in ihrer Bewegung anpassen. Jetzt haut Neurowear auch die passenden Schwänzchen namens “Shippo” raus: Je nachdem wie euer Puls schlägt, und in welchem Maße die Aplhpa- und Betawellen im Gehirn aktiviert werden, bewegt sich das über dem Po angebrachte Schwänzchen.

Ich glaube ja, dass Neurowear nach Body Implantaten und Tattoos der nächste große Körperschmuck werden könnte – nur das Headset ist etwas zu groß und nicht gerade unauffällig. Der Weg zum zentralen Nervensystem könnte ja auch einfach über die Wirbelsäule angezapft werden, vielleicht gibt es sogar bald plastische Chirurgen, die sich mit solchen Körpergimmicks beschäftigen werden…

Vorher auf Nerdcore:
Pink, Brainwave-controlled Cat Ears for Humans