Lego-Artist is „not represented by this law firm“, „not represented by this photo agency“ (UPDATE)

[update] So wie sich die Sache mittlerweile darstellt, fliegen hier grade ein paar Abmahnabzocker gehörig aufs Maul: „Ich hatte soeben einen kurzen Mailverkehr mit Nathan Sawaya und dieser teilt mir folgendes mit: ‘My fiance took the photo. My company owns it. We have not sold the rights to it. My lawyer is reviewing this matter. I am not represented by the German law firm who sent the letter. I am not represented by this photo agency. Please spread the word.“

Ursprüngliches Posting:

Der Künstler in der Abmahnsache hat sich grade in den Comments (auch hier bei WeLikeThat) zur Sache gemeldet:

This is Nathan Sawaya. I have been notified that my art is the subject of this matter. To be clear, I am not represented by this law firm. I am not represented by this photo agency. If you have any questions, you may email at info@brickartist.com.

Interessant.

[update] We Like That haben die neuesten Entwicklungen zusammengetragen:

Neben einigen weiteren Blogs haben jetzt auch ‘Amy & Pink’ inklusive ihrer Ableger ‘The Invader’ und ‘Wenke Who’ erstmal ihre Pforten geschlossen, bis die ganze Sache endgültig geklärt ist. Ich kann die Entscheidung vollkommen nachvollziehen, möchte allerdings auch betonen, dass wir diesen Schritt nicht gehen werden. […]

Es muss in Deutschland eine einheitliche Regelung gefunden werden wie mit dem Thema Nutzungsrecht in solchen Fällen umgegangen wird und wenn nötig ziehen wir damit auch vor Gericht. Ich zumindest!

Vorher auf Nerdcore:
Blog-Abmahnungen für Lego-„Kunst“