Musicvideos: Amanda Fucking Palmer, Kris Menace, Tame Impala, The Blue Van

 Vimeo Direktpalmer

Oben erstmal ganz großes Damentennis von Amanda Palmer & The Grand Theft Orchestra mit ihrem Clip zu „Do It With a Rockstar“, einer Konzert-Orgie mit Drag Queens, Schmerz, Glitter, Comedy und Sex, gefilmt von Wayne „Flaming Lips“ Coyne (der auch im Video auftritt, bei 4:36 hängt er von der Decke) unter anderem in seinem Haus. Großartig! Die Story zum Video und jede Menge Bilder vom Making Of gibts auf Amanda Palmers fuckin’ Blog. „That’s Art, Bitch! That’s Art!“

Nach dem Klick noch Beats von TiDUS mit Clip aus dem Blackout-New York, Kris Menace und Miss Kittin machen Minimalkram, Lorenz Rhode sowas wie Electro, die Bondage Fairies mit Chiptunes-infiziertem Alternative, die Dutch Uncles spielen minimalistischen Indiepop, The Blue Van klassischen Indierock, Somadrone machen sphärischen Kram, der trotzdem gut klingt, Strip Steve macht irgendwas mit Beats und Tame Impala spielen schicke Hippie-Mucke. Ist aber eigentlich alles wurscht, Frau fucking Palmer schlägt heute ohnehin keiner mehr.

TiDUS – Delancey

 Youtube Direktdelancey

Bondage Fairies – Clone

 Youtube Direktbondage

Kris Menace feat. Miss Kittin – Hide

 Youtube Direktkittin

Lorenz Rhode – Superficial Robots feat. Coco Solid

 Youtube Direktrobots

Dutch Uncles – Fester

 Youtube Direktuncles

The Blue Van – Dreamers

 Youtube Direktvan

Somadrone – Pulse of Joy

 Youtube Direktpulse

Strip Steve – Mega

 Youtube Direktmega

Tame Impala – Feels like we only go backwards

Direktdingsbums