Israels Gamification of War

Das Blog des israelischen Militärs verteilt für’s Sharen ihrer Meldungen und Propaganda Social Gaming Trophäen in Form von Badges. Das ist wortwörtlich die Gamification des Kriegs. Das Gaming-Feature ist nicht neu und wurde im Sommer implementiert, gerät aber jetzt im Zuge von Israels exzessiver Social Media Propaganda ins Rampenlicht. Zurecht.

Ein Wort noch zum Konflikt, da mir auf Facebook bereits „Polemik über böse Israeli“ vorgeworfen wurde, hier meine Antwort darauf: „Es polemisiert ja keiner und es redet auch keiner von ‘bosen Israeli’ [ich zumindest nicht]. Die Situation da unten ist extrem verzwickt und ich werde den Teufel tun und da eine ‘Seite wählen’, aber: Ich für mich erkenne Palästina schon lange als vollwertigen Staat an (deshalb steht das da oben so) und ich halte die Siedlungspolitik von Israel für sehr verwerflich. Das wiederum rechtfertigt keine Raketenangriffe der Hamas, die sich allerdings erklären lassen, wenn Israel Ahmed Jabri, ein hohes Tier der Hamas, gezielt tötet. Hatte ich erwähnt, dass die Situation mehr als verzwickt ist? Jedenfalls: Das alles macht Instagram-Bilder von israelischen Soldaten im Krieg aber nicht un-surrealer und *das* kann ich indeed bewerten: Nämlich als surreal.“ In die gleiche seltsame Kategorie fällt natürlich auch ein offizielles Social Gaming-Feature der israelischen Armee.

The IDF Blog now has atrocious gamification badges with points and rewards for sharing the content to social media. For example, if you visit the site 10 times, you get the “Consistent” badge. If you search the blog multiple times, you’re promoted to “Research Officer.” Yes, Israel has gamified war. This is absolutely horrendous.

This game has existed since July. But it was not displayed yesterday, when the campaign began. Now that it’s back, the world noticed. Promoting it on the front page during this military campaign is beyond crass.

Unbelievable: The IDF Has Gamified Its War Blog (via @Creamneuron)