Ogilvy is hiring n00bs with Fake-Software-Piracy

 Youtube Direktn00b

Die Werber von Ogilvy hatten eine schöne Idee. Die dachten sich: Hey, wir brauchen einen Webdesigner, einer von diesen unkoventionellen Zeitgenossen, die total ausgeflippte Sachen machen. Und weil die ja alle arbeitslos sind und keine Kohle haben, laden die sich natürlich die Software illegal runter. Und wir sind jetzt so schlau, laden ein File namens „Photoshop.CS5.irgendwas.RAR“ irgendwo hoch und – Knaller! – da ist dann gar keine Software drinne, sondern nur ein File mit ‘nem Stellenangebot! Irre, oder?!

Und so heuerten Ogilvy „Steve“ an. Nix gegen Steve, aber ein 6,8MB großes RAR-File runterzuladen in der Annahme, da wäre ein komplettes Photoshop drin, das qualifiziert jetzt nicht unbedingt als Webdesigner. Und ein solches File online zu stellen, in der Hoffnung, damit irgendwie unkonventionell und edgy zu wirken – das ist vor allem inkompetent. So gesehen haben sich da ja nun auch zwei gefunden. Good luck with that. (Und ich bin da auch grade ein bisschen zu streng, insgesamt schon ‘ne nette Idee, leider nur mehr als inkonsequent ausgeführt und daher: Fail.)