13 naked, dancing Ladies thrown out of Star Wars-Temple in Guatemala because of the Apocalypse

In Tikal, Guatemala, steht Tempel Nummer Vier, auch bekannt als der Tempel der zweiköpfigen Schlange. Dort hatte George Lucas 1977 die Außenaufnahmen von Yavin IV gedreht, dem Mond, von dem aus die Rebellen ihren Angriff auf den ersten Todesstern flogen und Luke Skywalker seine Protonentorpedos in den Lüftungsschacht feuerte. Bei genau diesem Tempel treffen sich im Moment alle möglichen Hippies und Spinner, um die Apokalypse am Freitag zu feiern und Parkwächter mussten dreizehn nackte Damen aus dem Tempel schmeißen, die nackt um ein Feuer tanzten. The Force is strong, doh!

“The force is strong here,” said Jimena Teijeiro, 35, an Argentine-born self-help blogger. “The world as we know it is coming to an end. We are being propelled to a new age of light, synchronicity and simple wonderment with life.”

Maya scholars and astronomers have dismissed the idea the world is on the brink of destruction but mystics and spiritual thrill-seekers have flocked to feed off Tikal’s energy. Park guards said they had to throw out 13 naked women who were dancing and chanting around a fire pit near the temples last week.

Maya apocalypse and Star Wars collide in Guatemalan temple

Und wo wir grade bei der Apokalypse sind: Die Nasa hat – neben einer Website zur nicht eintretenden Apokalypse – ein Video aus der Zukunft auf YT gestellt, das erklärt, warum’s die Welt noch gibt. Sweet!

 Youtube Direktmaya