Happy 30th, Akira!

Heute vor 30 Jahren erschien im Young Magazine der erste Teil von Katsuhiro Otomos Akira, der mit diesem Comic einen Meilenstein der Literatur und des Cyberpunk gleichermaßen hinlegte und den japanischen Manga im Westen zum Durchbruch verhalf. Ich entdeckte Akira für mich Mitte der Neunziger, zunächst durch die Verfilmung und schließlich kaufte ich mir alle Sammelbände, die ich mindestens dreimal komplett gelesen habe. Danach hatte ich eine ziemlich kurze, aber heftige Manga- und Anime-Phase und an meiner Liebe zu Japan ist praktisch nur Akira schuld. Danke, Otomo!

 Youtube Direkttetsuo

Auf Mangareader.net findet man das komplette Comic, alle Cover der Heftausgabe findet man im Coverbrowser, nach dem Klick die Cover der Sammelbände. Happy Neo-Tokyo is about to e-x-p-l-o-d-e!