The Bob Dylan Copyright Extension Collection

2011 beschloss die EU eine Schutzfristenverlängerung von 50 auf 70 Jahre, nach denen die Rechte an Werken gemeinfrei werden. Diese Fristen-Verlängerung greift allerdings nur dann, wenn die Werke innerhalb der letzten 50 Jahre veröffentlicht wurden, das heisst: Songs, die nach 1962 nicht mehr veröffentlicht wurden, sind laut dieser Regelung gemeinfrei (die Regelung greift erst ab 2014, aber prinzipiell wäre dass dann so).

Was macht man da also als Label, wenn die Arbeiten eines der bekanntesten Songwriters der Welt auf einmal in die Public Domain fallen könnten? Klare Sache, man veröffentlicht hastig schlampig zusammengestellte Compilations wie „Motown Unreleased 1962“ oder am unverschämtesten natürlich Sony mit Bob Dylans „The Copyright Extension Collection“, die hundert mal gepresst wurde und mittlerweile auf Ebay für mehr als 1000$ weggeht. Selbstverständlich alles zum Wohle des Künstlers.

In 2011 the European Union revised its copyright laws to extend copyright to 70 years. The change is not yet in effect but will be by 2014. And there’s a catch, a “use it or lose it” provision: recordings cannot benefit from the 20-year extension unless they were published before the 50-year term expired. The recordings on “The 50th Anniversary Collection” were about to fall over that legal precipice. […]

There was another concern. In Europe smaller labels have been releasing recordings that have gone out of copyright as public domain compilations — so-called gray market discs — including some by Mr. Dylan. Typically, these companies have not had access to master tapes but have released material that has already appeared on bootlegs, often in superb but not master quality. Sony hopes to fight those labels with this release and any sequels.

Sony Issues Dylan CDs to Extend Copyright