Hausdurchsuchungen bei Alt-Punks und Occupy-Fotografen

Die Polizei bekleckert sich heute wieder literweise mit Ruhm. In Hessen, Baden-Württemberg, Berlin und Brandenburg wurden die Wohnungen von bislang 8 Fotografen durchsucht, weil sie Fotos von den Occupy-Protesten in Frankfurt gemacht hatten. Und dann wurde in Winnenden die Wohnung der Alt-Punks der Band Normahl durchsucht. Wegen eines dreißig Jahre alten Songs namens „Haut die Bullen platt wie Stullen“.

Insgesamt zeigen die beiden Meldungen ein beeindruckendes Demokratie- und Pressefreiheitsverständnis, sowie… nee, eigentlich fehlen mir angesichts von dermaßen viel Deutsch-Bürokratisch-Bürgerlichem Hohlraum™ und implizit betonter Dämlichkeit die Worte, da hilft nur noch die Palme in der doppelten Ausführung. (via Ronny, Max)