Black Mirror just got real: LivesOn, AI-Mirror of yourself after Death

Ihr erinnert Euch an die Black Mirror-Folge „Be Right Back“ letzte Woche? (Und ja, Review zu E02 kommt noch.) Nun, kurz danach schickte mir jemand den Link zu LivesOn und meinte, es wäre ein Viral für die Folge. Problem ist nur: Es ist kein Viral, sondern ernst gemeint.

LivesOn wird eine App, die einen digitalen Zwilling erstellt, der nach dem Tod das Online-Leben des Verstorbenen imitieren soll. Das Teil wird von der Agentur Lean Mean Fighting Machine in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Queen Mary Universität in London entwickelt. Die arbeiten da wohl schon eine Weile dran und sie wollten den Viraleffekt zur Black Mirror-Folge mitnehmen. Well played und: Creepy!

“We are at the very beginning of the build process,” Dave Bedwood, creative partner at Lean Mean Fighting Machine, said in an email. “This site is very much for people to sign up now, get a second twitter account, private to them, and just watch it learn and grow. As A.I advances, then maybe we will then get into it being able to copy syntax. When you die, if you’ve had this account for a long time, it may be able to keep tweeting as you.”

The Verge: You’ll tweet when you’re dead: LivesOn says digital ‘twin’ can mimic your online persona
Interview mit Moving Brands: The un-friend-dead

(Bild: Grim reaper via Shutterstock)