Crowdfunded Half-Life Webseries: The Freeman Chronicles.

 Youtube Direktfreeman

Infectious Designer, die Macher des Half-Life Kurzfilms „Beyond Black Mesa“, finanzieren sich grade eine Half-Life Webserie über Indiegogo. Könnte nett werden, aber sie schreiben dort etwas von „epic Storytelling“ und dazu muss ich ein paar Worte verlieren.

Den Jungs fällt seit 5 Jahren nichts anderes ein, als ein paar Soldaten mit futuristischen Wummen, die durch dunkle Gänge schleichen und ein Gordon Freeman, der bisschen dümmlich-mystisch durch die Gegend stolpert. Das ist alles, was ich in deren Kurzfilmen bislang gesehen habe – mal ganz abgesehen davon, dass die Purchase Brothers das Thema ein paar Jahre vorher mit „Escape from City 17“ bereits so ziemlich genauso durchexerziert hatten. Diese grandiose Einfallslosigkeit könnt Ihr selber hier ansehen: Half-Life Origins und Enter The Freeman. Das ist alles nett, aber immer mehr oder weniger dasselbe und hat aber genau nichts mit Storytelling zu tun, schon gar keinem „epic“ Storytelling, und man könnte das Thema noch weiter aufbohren und das Fass der grundsätzlichen Probleme von Games – zumindest einem großen Teil der Games, es gibt sicherlich Ausnahmen – und tatsächlichem Storytelling aufmachen, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Eine Webserie über Half-Life ist sicherlich nett, aber ob man für ein nettes Projekt 75.000 Dollar zusammenkriegt, wage ich zu bezweifeln.

Vorher auf Nerdcore:
Portal Webseries coming