Maker Faire in Hannover

c’t Hardware Hacks bringen die Maker Faire nach Hannover. Endlich mal ‘ne interessante Messe in Deutschland, auf der sich nicht Gadget-Herberts mit Social Media-Gerds über Bullshit unterhalten, sondern Hackerspaces ihre Bots vorführen und komische Sachen auf 3D-Druckern rausgelassen werden. Werde ich wohl hingehen, wenn ich Zeit habe, die Maker Faire steigt am 3. August im Congress Centrum, Tickets gibt’s für grade mal 6 Euro hier.

Im Bereich Steampunk zeigen unter anderem die Tüftler Admiral Aaron Ravensdale und Horatius Steam ihre retro-futuristischen Apparate und Schmuckstücke aus Messing, Holz und Zahnrädern.

Keine Maker Faire ohne Roboter, ob zum Selbstbau wie die kleinen Spurt-Roboter der Uni Rostock oder anspruchsvoller wie bei den DIRECS-Robotern vom Robotiklabor. Wie man aus einem handelsüblichen Akkuschrauber ein Fortbewegungsmittel macht, zeigt die HAWK Hildesheim beim Akkuschrauberrennen. In die Luft geht es unter anderem mit den Rennluftschiffen vom Projekt Windreiter und den Multicoptern von Autoquad.

Maker Faire landet in zwei Monaten in Hannover