Julie Harris R.I.P.

Julie Harris ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Ihr dürftet die Dame vom Namen wahrscheinlich nicht kennen, sie hat zum Beispiel in Jenseits von Eden mit James Dean gespielt und Rollen in Columbo gehabt. Und dann war sie die Eleanor „Nell“ Lance in Robert Wise’ The Haunting. Und das ist, nach all den Jahren, immer noch einer meiner absoluten Lieblings-Horrorfilme aller Zeiten. Der Film ist das Musterbeispiel für subtilen Grusel, die Geister werden alleine mit Sound und Schattenspielen angedeutet – und in der legendären Szene: „Wessen Hand habe ich gehalten?“

 Youtube Direktnell

Ich werde Julie als Nell nie vergessen, in der Rolle hat sie sich vor fünfundzwanzig Jahren einen dicken Platz in meinem Herzen erspielt und da geht sie wohl nie wieder weg. R.I.P. Julie.

„Hill House,not sane, stood by itself against its hills, holding darkness within; it has stood for eighty years and might stand eighty more. Within, walls continued upright, bricks met neatly, floors were firm, and doors were sensibly shut; silence lay steadily against the wood and stone of Hill House, and whatever walked there, walked alone.“

Julie Harris, esteemed film and stage actress who won five Tony Awards, dies at 87